Wappen vom Spielmannszug Remagen

Rheinklänge Remagen e.V.

shadow

Rheinklänge Remagen e.V.

65 Jahre Spielmannszug Rheinklänge Remagen

[ssba]


Jubiläum mit viel Musik gefeiert

Am vergangenen Wochenende feierte der Spielmannszug Rheinklänge Remagen sein 65-jähriges Bestehen.

Natürlich mit viel Musik, denn Musik ist nun einmal unsere große Leidenschaft.

Den Auftakt zum Festabend am Samstag im vereinseigenen Haus machten die Rheinklänge-Musiker unter dem Dirigat von Wolfgang Möller selbst mit dem Remagener Heimatlied „Mädsche us de Lützelbach“, in das die Gäste gerne einstimmten. Den Reigen der Ansprachen eröffnete Vorsitzender Adi Görres. Bürgermeister und Schirmherr Herbert Georgi, der Kreisbeigeordnete Fritz Langenhorst sowie Pfarrer Frank Klupsch gratulierten mit herzlichen Worten. Ortsvorsteher Walter Köbbing überbrachte die Glückwünsche der Vereine.

Wolfgang Wenzel wurde für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Verein geehrt. Martina Röhn vom Kreismusikverband Ahrweiler überreichte dem Trommler den Ehrenbrief und die Goldene Ehrennadel des Landesmusikverbandes.

Mit tollen Musikstücken begeisterten die Rheinklänge im weiteren Verlauf des Abends und ließen Märsche wie „With Drums and Guns“, Musikalmelodien (aus Cat’s und Sister Act), nationale und internationale Schlager und lateinamerikanische Rhythmen erklingen.

Richtig voll wurde es auf der Bühne, als die Jubiläums-Musiker zur Freude der Festgäste gemeinsam mit dem befreundeten Spielmannszug Borken 1886, unter Dirigat Hermann Lorscheid, aufspielten.

Der Sonntag stand ebenfalls ganz im Zeichen der Musik, denn im Vereinshaus gaben sich befreundete Musikgruppen die Klinke in die Hand.

Zum Frühschoppen spielte das Musikcorps der Stadtsoldaten Remagen auf. Dann ging es mit den Spielmannszügen aus Löhndorf, Sinzig, Oberwinter, Bad Bodendorf, Erpel und Bad Honnef-Selhof, dem Tambour- und Fanfarencorps Blau-Weiß Unkelbach musikalisch beim Freundschaftstreffen der Spielmannszüge weiter.